Mittag in der Stadtkirche, nachmittags im TV

Reformation im Gottesdienst feiern

Zum 500. Reformationsjubiläum feiern Christen Festgottesdienste in ganz Deutschland. In Solingen laden wir zentral um 12 Uhr in die Stadtkirche ein. Aber auch den EKD-Festgottesdienst aus Wittenberg um 15 Uhr kann man am Fernseher mitfeiern.

12 Uhr: Solinger Festgottesdienst in der Stadtkirche Mitte
„Neue Thesen wollen wir lesen!“ - unter diesem Motto feiert die Evangelische Kirche in Solingen am Reformationstag einen zentralen Festgottesdienst in der Evangelischen Stadtkirche Mitte. Die Predigt hält Superintendentin Dr. Ilka Werner. Musik kommt unter anderem vom Blechbläserensemble der Heilsarmee und von Kreiskantorin Stephanie Schlüter, neben vielen anderen wird auch Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach den Gottesdienst mitgestalten. Bereits im Vorfeld haben die evangelischen Gemeinden in Solingen ihre Mitglieder dazu eingeladen, eine eigene These für die Zukunft der Kirche zu entwickeln und zum Gottesdienst mitzubringen. Dort sollen sie dann an eine Thesentür geheftet werden. Der Gottesdienst beginnt um 12.00 Uhr, im Anschluss gibt es ein Mittagsimbiss.

15 Uhr: EKD-Festgottesdienst im Ersten
Wer nicht zum Gottesdienst kommen kann, hat um 15.00 Uhr die Gelegenheit den Festgottesdienst der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) aus der Schlosskirche in Wittenberg am Fernseher mitzufeiern. Dazu ist ab sofort das vollständige Gottesdienstprogramm mit allen Liedern und gemeinsam zu sprechenden Texten im Internet abrufbar. Den Link finden Sie unten auf der Seite. Die Predigt in der Wittenberger Schlosskirche hält der Ratsvorsitzende der EKD, Bischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm. Mitwirken werden unter anderem die EKD-Reformationsbotschafterin Prof. Dr. Margot Käßmann, der Leipziger Thomanerchor und der Schauspieler Devid Striesow. Als Gäste werden auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet. Der Gottesdienst wird live im Ersten übertragen.

22 Uhr: Berliner Aufführung des Pop-Oratorium „Luther“ im ZDF
Wer für die Aufführung des Pop-Oratoriums „Luther“ von Michael Kunze und Dieter Falk im Solinger Theater am 30. September 2017 keine Karten mehr bekommen hat oder wer die Aufführung noch einmal genießen möchte, hat ebenfalls am Reformationstag die Gelegenheit dazu: Ab 22.00 Uhr überträgt das ZDF eine Aufzeichnung der Aufführung aus der Berliner Mercedes-Benz Arena vom 29. Oktober 2017.

 

Zur Gottesdienstliturgie über die Website der Evangelischen Wittenbergstiftung.

27.10.2017 Thomas Förster

...?

Was ...

... verstehen die Evangelischen unter „Gemeinde“?