Was ...

... ist die Taufe?

Alle christlichen Kirchen taufen. Kinder oder Erwachsene werden durch dreimaliges Begießen ihres Kopfes getauft und damit in die Gemeinde aufgenommen. In manchen christlichen Kirchen werden die Neuaufzunehmenden auch ganz untergetaucht, so wie es Jesus selbst durch Johannes, den Täufer erlebt hat (siehe etwa Matthäus 3,13-17).

Die christlichen Gemeinden vollziehen die Taufe im Namen oder auf den Namen Jesu Christi. Voraussetzung ist bei Erwachsenen in der Regel der Taufunterricht und das Bekenntnis zum christlichen Glauben. Bei der Kindertaufe sprechen das stellvertretend die Eltern und Paten bzw. Patinnen. Sie bekennen damit auch ihren Glauben, dass der oder die Getaufte mit der Taufe auch in die „Gemeinschaft der Heiligen“ aufgenommen und ihm oder ihr die Gabe des Heiligen Geistes verheißen ist.

06.04.2017 Jörg Schmidt